Psychische Gefährdungsanalyse2018-12-15T08:43:01+00:00
Gesundes Unternehmen psychische Gefährdung Icon orange 88px

PSYCHISCHE
GEFFÄHRDUNGSANALYSE

Mitarbeiter schützen und wettbewerbsfähig bleiben

Psychische Belastungen und Beanspruchung gehören zum Leben – auch zum Arbeitsleben. Hierbei ist „Belastung“ ein wertneutraler Begriff (DIN EN ISO 10075, Ergonomische Grundlagen bezüglich psychischer Arbeitsbelastung). Psychische Belastungen können die Leistung steigern oder beeinträchtigen – das hängt vom Beschäftigten selbst, der Dauer und dem Grad der Belastung ab.

Negativ wirkende psychische Belastungen spielen eine zunehmend größere Rolle bei Präsentismus und Krankenstand. Neben Muskel-, Skelett- und Atemwegserkrankungen verursachen sie immer häufiger Arbeitsunfähigkeit.

Ganzheitliche Gesundheits- und Belastungsanalyse

Seit 2013 haben Arbeitgeber nach dem Arbeitsschutzgesetz §5 die Pflicht, die psychische Gefährdung für ihre Mitarbeiter zu beurteilen und eventuell Maßnahmen des Arbeitsschutzes einzuleiten. Gesundes Unternehmen unterstützt Sie dabei, mit gesunden Mitarbeitern die Produktivität, die Wettbewerbsfähigkeit und das Image Ihres Unternehmens zu erhalten und zu verbessern. Mit einer ganzheitlichen Gesundheits- und Belastungsanalyse messen wir die arbeitsbedingten Einflüsse auf die Mitarbeiter und leiten daraus spezifische und wirksame Maßnahmen gegen Fehlbelastungen ab.

MITARBEITERBEFRAGUNG

Belastungen sichtbar machen

Eine Mitarbeiterbefragung offenbart die Belastungssituation und damit die Veränderungsaufgaben. Gesundes Unternehmen entwickelt wissenschaftlich fundiert und auf Ihr Unternehmen zugeschnitten ein Befragungsinstrument. Die Analyseebenen für psychische Belastungen sind:

  • Tätigkeit
  • Arbeitsorganisation
  • Arbeitsumgebung
  • das soziale Miteinander und die Führung der Mitarbeiter
  • deren Auswirkung auf Arbeitsfähigkeit und Gesundheit

Die Befragung wird anonym in Papierform oder online durchgeführt. Dabei synchronisieren wir effektiv den Arbeits- und Gesundheitsschutz mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Nach der Auswertung der Befragung moderieren wir Workshops, um mit Mitarbeitern und Führungskräften Maßnahmen zur Optimierung der Arbeitssituation zu entwickeln. Dadurch wird für das Unternehmen ein Umsetzungsprozess initiiert, der nachhaltige Verbesserungen ermöglicht.

Erfahrungen nutzen und Image verbessern

Ihr Unternehmen profitiert in mehrfacher Hinsicht von einer Mitarbeiterbefragung zu psychischen Belastungen:

  • Sie erhalten ein konkretes Bild über die Auswirkung der psychischen Belastungen am Arbeitsplatz und die allgemeine Gesundheitssituation in Ihrem Betrieb.
  • Es entsteht ein bedarfsorientierter Maßnahmenplan für den Arbeitsschutz.
  • Sie können die Erfahrung Ihrer Mitarbeiter als Experten für die Arbeitssituation nutzen.
  • Ihre Mitarbeiter erfahren Wertschätzung.
  • Die Wettbewerbsfähigkeit und das Image Ihres Unternehmens werden verbessert.
  • Sie erfüllen die gesetzlichen Anforderungen (§ 5 Arbeitsschutzgesetz).